Sunny Benny (Vinschgau, IT) Halbtagestour am Sonnenberg oberhalb Catelbello

Kurz nach dem Start verabschiedet sich das Garmin, dem das letzte Software-Update wohl nicht bekommen ist und wir sind mit einem Schlag ziemlich GPS- und planlos: Das macht aber nichts, denn der Weg zeigt steil bergauf und verfahren ist kaum möglich; die vor uns liegenden 1100 Tiefenmeter auf dem Sunny Benny wollen zunächst erkämpft werden. Oben angekommen biegen wir ab in einen staubtrockenen, groben und flowigen, teilweise vorblockten Trail, der immer wieder mit Absätzen und groben Felsen durchzogen ist. Der Downhill macht Spass und windet sich abwechslungsreich ins Tal – ist aber für meinen Geschmack etwas zu künstlich angelegt und eher eine Autobahn als ein Singletrail. In einer Region, die als eines der Bike-Mekka in den Alpen gilt, sind echte Naturtrails allerdings wahrscheinlich kaum noch zu finden.

Fazit

Lorem Ipsum

Informationen

Geschrieben von Moritz am 16 April,2017 zu Mountain-Bike