Zur Übersicht

Seenwanderung am Gotthard Pass (TI/UR)

Gotthard Pass — Gatscholalücke

Distanz: 10.9 km

Höhenmeter: 600 hm   600 hm

Der Startpunkt unserer Seenwanderung ist die Passhöhe des Gotthard Pass. Wir laufen ein paar Minuten Richtung Norden zurück und biegen dann auf der linken Seite der Strasse zur Staumauer des Lago di Lucendro und passieren diesen auf der rechten Seite.

Kurz dahinter würde der Weg rechts von der Strasse abgehen und sich dann zu den anderen Seen hochschlängeln. Würde, genau, denn bei unserem Besuch ist der Weg aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Wir entscheiden uns daher die Runde von der anderen Seite her zu laufen und zu schauen, wie weit wir kommen. Wir laufen dem See entlang wo wir dann die erste Abzweigung rechts ab, in Richtung Gatscholalücke nehmen. Steil geht es hoch bevor wir von einer kleinen Hochebene wieder auf den Gotthard Pass zurückblicken können. Wir folgen weiter dem mit Steinmännchen gesäumten Weg und sehen vor uns schon bald den ersten See. In stetem Auf und Ab geht es von See zu See – einer schöner als der andere.

Bevor wir zum Lago d’ Orsino kommen, ist der Weg auch von dieser Seite gesperrt. Trotzdem dass uns einige Wanderer entgegenkommen, entscheiden wir uns umzudrehen. Wir sind uns einig, dass wir die Runde gerne komplett gelaufen wären und werden dafür sicher ein anderes mal zurückkommen!

 

Fazit

Eine wunderschöne Wanderung die sich auf jeden Fall auch dann lohnt, wenn nicht die ganze Runde gelaufen werden kann. Das Panorama ist einzigartig und die Ruhe abseits der Gotthardpassstrasse lädt zum verweilen an den klaren Bergseen ein.

MerkenMerken