Zur Übersicht

Buchtipp: “Im Wald” von Torbjørn Ekelund

Ein Mikorabenteuer im Monat – und ein kleiner Ausbruch aus dem Alltag.

Torbjørn Eklund lebt in Oslo. Und beschliesst zwölf Monate lange, eine Nacht unter freiem Himmel zu verbringen. Was mich an dem Buch am meisten fasziniert hat ist die Mikroabenteuer, die er damit erlebt; es sind nicht die Extremsituationen von denen er berichten und es sind keine hohen Gipfel, die er erklimmt. Es sind kleine Entdeckungen direkt vor der Haustüre; die Natur, die sich über das Jahr verändert; Spuren von Wildtieren die sich auf dem Weg zeigen, Begegnungen mit anderen Menschen, auf dem Weg zu seinem Zeltplatz.

Es zeigt, dass man nicht ins Extreme ausbrechen muss, um wieder näher zu sich zu finden; und die Erkenntnisse dieser kleinen Fluchten aus dem Alltag sind extrem bereichernd.

Video: Jesse Melamed – This Is Home

In "This is home" stellt Shimano verschiedene Biker mit einer Art Homestory vor...

Video: Danny Macaskill – Daycare

"Dannys Daycare" ist ziemlich spektakulär und hat in den ersten zwei Tagen mehr...

Daddy-Goals: “Discovering Adventure”

Ich dachte bisher, es ist schon ganz cool, dass ich alleine mit meinem...